Link zum Youtube-Kanal der Buskampagne

Neuere Presselinks

ZDF Fernsehdeabtte zum Kirchentag, 13. Mai 2010
Mitschnitt einer ZDF-Fernsehdebatte (60 Minuten) unter Beteiligung von Philipp Möller, Pressesprecher der Buskampagne, zum Thema „Wieviel Kirche braucht Deutschland?“
… und eine 15-minütige Dokumentation hierzu.

Auswahl von Presseberichten über die Buskampagne,
vom März bis Juni 2009
(ohne Gewähr für inhaltliche Richtigkeit):

Radio SWR 1, Der Abend, 22. Juni 2009
„Bekenntnis zum Unglauben“, Diskussion der Kampagne mit Hörerfragen (26 Min., als Podcast)

TV Das Erste – Titel Thesen Temperamente, 21. Juni 2009
Ein Schlusskommentar zur Kampagne von Moor

TV hr Horizonte, 20. Juni 2009
Wiederholung des SWR-Beitrags vom 16. Juni

spiegel online, 19. Juni 2009
„Die Tour ist voller Überraschungen gewesen“, mit Videobeitrag

TV Bayrischer Runfunk „on3-Südwild“, 19. Juni 2009
Fernsehbeitrag aus München, mit online Textbeitrag

Kirchenfernsehen.de, 19. Juni 2009
Ein Resumée aus moderater christlicher Sicht

Radio Deutsche Welle, 18. Juni 2009
The entire story, almost accurately, in english. Audio file

TV MDR „Nah dran“, 18. Juni 2009
Fernsehbeitrag über die Tour in Chemnitz

taz, 16. Juni 2009
„Die Linie der Gottlosen“

TV SWR „Menschen unter uns“ 16. Juni 2009
Artikel zum ausfühlichen Fernsehbeitrag aus Mannheim und Heidelberg

Erlanger Nachrichten, 16. Juni 2009
„Den Gottlosen eine Stimme geben“

Radio Bayerischer Rundfunk „B5 aktuell“, 15. Juni 2009
Bericht mit Audiobeitrag

TV TVA Ostbayern, 15. Juni 2009
Die Buskampagne erreicht Regensburg

Radio Bayerischer Rundfunk, 15. Juni 2009
Bericht von der Tour in München (Radiobeitrag, Textbeitrag)

Süddeutsche Zeitung (Regionalteil), 14. Juni 2009
„Auf der Rückbank fragt sich eine Reisegruppe verzweifelt, wo sie da hineingeraten ist …”

Schwäbisches Tagblatt, 13. Juni 2009
„Die Christe sehet gar net erlöst aus, die stehet so steif do“

Abendzeitung (München), 13. Juni 2009
„Anti-Missionierungs-Feldzug“

ka-news.de, 13. Juni 2009
„Himmel oder Hölle? – für die Atheisten keine Frage.“

Süddeutsche Zeitung, 12. Juni 2009
„Hinters Steuer setzen. Gas geben. Fahren.“

Rheinische Post, 11. Juni 2009
„Mehr und mehr tragen auch Atheisten ihre Weltanschauung von einem Leben ohne Gott
in die Öffentlichkeit.“

TV SWR Tagesreportage 11. Juni 2009
30-minütiger Beitrag aus Mannheim/Heidelberg mit vielen O-Tönen

Frankfurter Rundschau, 10. Juni 2009
„Kein Kreuzzug“

TV ORF 2 (Österreich), 10. Juni 2009
Bericht zur Ablehnung der Österreichischen Kampagne

Neue Rheinische Zeitung, 10. Juni 2009
„so grummelte das Ordnungsamt …“

TV WDR WestArt, 09. Juni 2009
„Die neue Atheisten-Missionierung“

Sonntagsblatt, 9. Juni 2009
Evangelische Wochenzeitung für Bayern

Die Tagespost, 8. Juni 2009
„Die erfolglose Buskampagne hat begonnen“

Radio FFH.de, 8. Juni 2009
Der Radiobeitrag zum Nachhören

Radio WDR5, Gespräch des Tages, 5. Juni 2009
Philipp Möller beantwortet Zuhörerfragen zur Buskampagne

Radio Deutsche Welle, 5. Juni 2009
Beitrag mit O-Tönen in Journal D

TV ARD Panorama, 4. Juni 2009
kleiner Exkurs: Millionenhilfe für die Kirche

Der Westen, 4. Juni 2009
Streitgespräch und Videobeitrag, Artikel

TV WDR Lokalzeit, 3. Juni 2009
„Können Sie das ertragen, dass es solche Leute gibt?“ – „Nein!“

Westline, 3. Juni 2009
„Alle Gemeinden im Münsterland beten für die Buskampagne.“

TV regio-TV, 3. Juni 2009
Ungekürztes Interview – wers genauer wissen will …

WDR.de, 3. Juni 2009
„Bus-Werbung für ein zufriedenes Leben ohne Gott“

Radio WDR, Studio Münster, 3. Juni 2009
„Plakativ und frech, provozierend, aber auch augenzwinkernd“

Münstersche Zeitung, 3. Juni 2009
„Heute kommt der Atheistenbus nach Münster“

TV 3Sat, Kulturzeit, 2. Juni 2009
„Atheismus on Tour“ Tenor: Atheisten sind arrogant, Christen wissen was sie glauben sollen.

Financial Times Deutschland, 31. Mai 2009
„Eine neue Generation von Atheisten – offensiv und spaßbetont.“

Radio Inforadio, 30. Mai 2009
Interview mit Philipp Möller, ca. 3 Minuten

Sueddeutsche.de, 30. Mai 2009
„Die Kirchen müssen lernen, atheistisches und muslimisches Denken ernst zu nehmen.“

Radio radio eins, 29. Mai 2009
Telefoninterview im „schönen Morgen“

taz, 29. Mai 2009
„»Ich bin gläubig und mich provoziert die Busaufschrift«, erzählt die Frau. Ihr Begleiter nimmt das Ganze lockerer …“

ZEIT online, 29. Mai 2009
… und Komentar
„Dass es Gott mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit nicht gibt, ist schon länger klar. Wie wäre sonst der VfL Wolfsburg Deutscher Meister geworden?“

Berliner Kurier, 29. Mai 2009
„Vier Reifen für kein Halleluja – Hier kommt der Bus der Gottlosen!“

Der Westen, 29. Mai 2009
„Wenn der Berg nicht zum Propheten kommt, dann muss der Prophet eben zum Berg gehen.“

n-tv, 29. Mai 2009
„Kampagne gegen Gott“ (… welchen Gott?)

ZEITmagazin, 28. Mai 2009
“Herr Möller, sind Sie des Teufels?” – Ein Interview mit Roger Willemsen

Der Tagesspiegel, 28. Mai 2009
„Atheisten machen mobil … Provoziert fühlte sich niemand.“ – mit Video

Stadtrevue Köln, 27. Mai 2009
„Es gibt genug Gründe, vom Glauben an Gott genervt zu sein.“

Radio Domradio (Sender des Erzbistums Köln), 27. Mai 2009
„»Mätzchen« oder Ärgernis“

Netzzeitung, 22. Mai 2009
Mit dem Bremer Heidenspaß zum Kirchentag: „Die Kirche fordere eine gesellschaftspolitische Macht, die ihr in Zeiten schwindender Mitgliederzahlen nicht mehr zustehe.“

TV SWR Nachtcafé, 15. Mai 2009
„Mehr Schein als Heiligkeit – wie glaubwürdig ist die Kirche?“ u. a. mit Philipp Möller, Pressesprecher der Buskampagne.
Infos zur Sendung und Wiederholungstermine
Ausschnitt über die Buskampagne / Die ganze Sendung

Der Westen (WAZ), 13. Mai 2009
„Im Gespräch mit der WAZ erklärt Frei nun, die Zahl und Heftigkeit der Kundenreaktionen habe ihn selbst überrascht.”

Bild Stuttgart, 13. Mai 2009
„Viele Taxis in Stuttgart machen auf ihren Türen Reklame für Erotik-Clubs. Aber unsere Busse dürfen nicht für Atheisten Werbung fahren?“

Radio Radio Bremen: Auf ein Wort (Kommentar), 10. Mai 2009
„Wer diesen Weg des Suchens, Fragens und Zweifelns nicht zulässt, läuft Gefahr ein Fanatiker zu werden.“

taz, 07. Mai 2009
“Ein Sturm im Wasserglas ist das Hickhack um die Kampagne längst nicht mehr.”

Telepolis, 07. Mai 2009
Peter Mühlbauer berichtet über den aktuellen Plan der Buskampagne.

News.de, 07. Mai 2009
„Anders als viele andere Städte, die einfach abgesagt haben, haben wir die Abstimmung mit den Kirchenvertretern gesucht.“

News.de, 07. Mai 2009
Ein Interview mit Michael Schmidt-Salomon über die Buskampagne und Atheismus in Deutschland.

News.de, 07. Mai 2009
„Schon ein kurzer Blick in die Geschichte zeigt, dass humanistische Werte sich eher trotz statt wegen manch menschenverachtender Praktiken der Kirchen halten konnten.“ Ein Kommentar von Isabelle Wiedemeier.

Wiener Zeitung, 6. Mai 2009
„Wer fürchtet sich vorm Atheistenbus?“

Welt online, 6. Mai 2009
… mit Voting-Funktion. Ergebnis: 63 : 37 Prozent für die Buskampagne.

Der Westen (WAZ), 6. Mai 2009
„Am Mittwoch jedoch nahm die EVAG ihre schriftlich gemachte Zusage gegenüber der Initiative zurück.“

dpa (meldung bei n-tv online), 5. Mai 2009
Mit wohlwollenden Statements vom katholischen Sektenbeauftragten in Essen und vom Generalsekretär des Zentralrats der Juden.

Spiegel online, 30. April 2009
„Nun wollen die Aktivisten mit einem eigenen Bus durch Deutschland fahren.“

Nürnberger Nachrichten, 22. April 2009
„Es könnte der Eindruck entstehen, wir selbst, die VAG, stecken hinter diesen Äußerungen.“

TV NDR Extra 3, 16. April 2009
Mit schönem O-Ton aus Bremen – von Neutralität steht schließlich nichts in der Bibel.

Der Tagesspiegel, 15. April 2009
Der Kommentator meint, wir stellten Gläubige unter Generalverdacht, verantwortungslos zu sein. – Bisher war das doch immer andersherum?

Potsdamer neueste Nachrichten, 15. April 2009
Meinung eines Theologen „Die Kampagne … praktiziert das, was sie den Religionen vorwirft, nämlich den anderen abzuwerten und zu missionieren.“

Süddeutsche.de 11. April 2009
Bisher habe die MVG „ihr eigenes Neutralitätsgebot in alle Richtungen eingehalten.“

taz, 9. April 2009
BVG-Sprecherin zur taz: „Mit der Medienresonanz und auch der großen Aufregung in der Politik hatten wir nicht gerechnet“ …

Radio Bayern 2, Zündfunk
(Anmerkung: Andreas Müller ist kein verantwortlicher Organisator der Buskampagne.)

TV Maischberger (ARD), 7. April 2009
Thema: “Glaube statt Gier: Kommt die religiöse Wende?”
Um die Buskampagne geht es bei Position 30:00. Pfarrer Jürgen Fliege deutet die Ablehnungen unserer Werbung bei den Verkehrsbetrieben so: „Das heißt doch auf deutsch, die haben Angst. (…) Ich glaube da ist was wahres dran, so einen vorlaufenden Gehorsam zu haben und sich vor diesen großen Institutionen (der Kirche) zu fürchten.“

heise online / Telepolis
„Die deutsche Variante der britischen »Buskampagne« kämpft mit städtischen Verkehrsbetrieben, kann aber bereits einen indirekten Erfolg verbuchen.“

TV hr Hauptsache Kultur, 2. April 2009
Glaubst du noch oder denkst du schon? – Der Dokumentarfilm „Religulous“ und die neue Atheismus-Kampagne
Die Sendung als Video

Jungle World, 2. April 2009
„In eurer Kampagne heißt es zum Beispiel: »Aufklärung heißt, Verantwortung zu übernehmen«. Im Gegensatz zu den hedonistischen Slogans der Briten klingt das ziemlich protestantisch.“

Le Monde, 2. April 2009
„Dieu (selon toute vraisemblance) n’existe pas.”

Westfälische Rundschau, 2. April 2009
„Atheisten wollen auf NRW-Bussen werben“ … mit 70 Kommentaren!

Süddeutsche Zeitung, 30. März 2009
„Weltweit bekleben Atheisten Busse mit ihren Botschaften. Nur in Deutschland wehren sich die Verkehrsbetriebe dagegen.“

Radio Vatikan, 27. März 2009
„Keine Sorge: Es gibt Gott!“

America – The National Catholic Weekly, 21. März 2009
„How dour of the authorities to turn this one down. It would have brought Teutonic rigor to humanist doubt.“

Handelsblatt, 18. März 2009
„Jeder dritte Bundestagsabgeordnete gibt mittlerweile nicht mehr an, welcher Konfession er angehört. Die Vermutung liegt nahe, dass sie für sich behalten, was in Umfragen rund ein Drittel der Deutschen ausspricht: das Bekenntnis zur Gottlosigkeit.“

Spiegel online, 18. März 2009
„Ihre Meinung: Soll auf Bussen in Deuschland atheistische Werbung zugelassen werden? Ja: 53,17%; Nein: 42,37%; Ist mir egal 4,45% (Gesamtbeteiligung 6.242)“

Jetzt (sueddeutsche.de), 17. März 2009
Nach dem Spendenerfolg verabschiedete der Vorstand der Berliner Verkehrbetriebe jetzt jedoch kurzerhand einen Beschluss, wonach in Zukunft keinerlei religiöse oder weltanschauliche Werbung akzeptiert werde.“

taz, 14. April 2009
„Die BVG glaubt noch an Gott“, nebst Kommentar: „Völlig neben der Spur“

The local, 14. März 2009
„Roughly a third of Germans don’t belong to a religion and so far the campaign hasn’t run afoul of the country’s clergy.“

Spiegel online, 11. März 2009
„Gottlos glücklich: In Großbritannien und Spanien rollten sie bereits, nun sollen auch in deutschen Städten Busse Werbung für ein glückliches Leben ohne Gott machen. Die atheistischen Initiatoren sehen sich als Aufklärer, nicht als Missionare.“

.


WICHTIGE UNTERSEITEN

LINKLISTE